In unserem Besuchsdienst engagieren sich zwischen 25 und 30 Damen und Herren unterschiedlichen Alters.

Derzeit sind wir 21 weibliche und 7 männliche Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen im Alter von 18 Jahren bis knapp über 80 Jahre. Davon sind 7 Personen seit 10 Jahren und länger dabei - 2 Damen und ein Herr sogar seit der Gründung unseres Besuchsdienstes 1996. Das liegt sicher auch daran, dass diese Tätigkeit für viele sehr zufriedenstellend ist. Auch für uns ist es eine Gelegenheit, andere Menschen kennen zu lernen und sich auszutauschen. 

Unsere jungen Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen habe Freude daran, mit Menschen der älteren Generation ins Gespräch zu kommen. Gerne werden Erfahrungen und Geschichten von früher und heute ausgetauscht. Für den Lebenslauf junger Menschen ist eine vorgewiesene ehrenamtliche Tätigkeit oft von Vorteil; so stellen wir auch gern einen Nachweis für die Tätigkeit in unserem Besuchsdienst aus. 

Es werden von uns in der Regel ältere Menschen besucht, die noch in der eigenen Häuslichkeit leben und eventuell einsam oder von Einsamkeit bedroht sind.

Wir möchten mit unserem ehrenamtlichen Engagement den Menschen ein längeres selbst bestimmtes Verbleiben im gewohnten Umfeld ermöglichen und damit den Betroffenen ein wenig mehr Lebensfreude bringen.

Erfolgt im Laufe der Besuche ein Umzug in eine Pflegeeinrichtung, so würden wir auch dort, falls gewünscht, unsere Tätigkeit fortführen.

Die Besuche sollen möglichst regelmäßig, 1 mal wöchentlich für mindestens eine Stunde stattfinden.

Unsere Gruppe trifft sich  1 mal im Monat, um Probleme miteinander zu besprechen und Kontakt miteinander zu halten.